Bundestags-Haushaltsausschuss beschließt Anhebung der kulturellen Filmförderung um 15 Mio. Euro

Produzentenallianz: Ein richtiges Signal!

Der Vorsitzende der Produzentenallianz, Alexander Thies, erklärt:

„Die Aufstockung der kulturellen Filmförderung des Bundes um bis zu 15 Mio. € für das Jahr 2016 ist ein richtiges und beachtliches Signal der Großen Koalition an die Filmbranche in Deutschland. Diese deutliche Ausweitung der Förderung wird den Aufwärtstrend der deutschen Filmproduktion verstärken und schafft zusätzlichen Freiraum für die kreativen Kräfte in unserem Land.“

Die Produzentenallianz dankt den maßgeblichen Politikern der Großen Koalition im Bundestag und Kultur-Staatsministerin Prof. Monika Grütters für diese positive Entscheidung.

Namentlich die Kultur-Berichterstatter der Regierungskoalition im Haushaltsausschuss Rüdiger Kruse (MdB-CDU-Hamburg) und Johannes Kahrs (MdB-SPD-Hamburg) haben im klugen Zusammenspiel mit der BKM den Weg für diese Beschlussfassung geebnet. Alexander Thies: „Wir sind froh und dankbar, dass die im Gespräch mit der Produzentenallianz am 12. Oktober 2015 in Berlin entwickelte Idee nun umgesetzt wurde. Die Große Koalition hat verlässlich Wort gehalten. Das gilt es mit großer Anerkennung festzuhalten.“

Die Produzentenallianz wird auch in Zukunft ihren nachhaltigen Einsatz für den DFFF, die kulturelle Filmförderung des Bundes, die Unterstützung der Filmfestivals, der filmischen „Leuchttürme“ in der Bundesrepublik (wie Deutsche Kinemathek) und der Sicherung des kulturellen Filmerbes fortsetzen und im Gespräch mit den Kultur- und Haushaltspolitikern kontinuierlich begleiten.

Berlin, 13. November 2015


Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen ist die maßgebliche Interessenvertretung der deutschen Produzenten von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken. Sie vereint über 230 Produktionsunternehmen aus den Bereichen Animation, Dokumentation, Kinofilm, TV-Entertainment, TV-Fiktion und Werbung.

© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.