Verband deutscher Post- und Werbefilmproduktionen tritt der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen bei

Neu bei der Produzentenallianz: Sektion Werbung

Berlin/Hamburg, 6. April 2010 – Der traditionsreiche Verband deutscher Post-  und Werbefilmproduktionen VDW (gegründet 1966) begibt sich unter das Dach der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen. Diesen Schritt hat der VDW bei seiner Mitgliederversammlung Ende März beschlossen. Mit rund zwei Dutzend Firmen entsteht zum 1. April 2010 eine neue, kraftvolle, fünfte Sektion in der Produzentenallianz.

Der VDW beweist damit die Relevanz des Produzentenallianz-Ansatzes: Nur eine geschlossene deutsche Produzentenschaft kann eine ange­messene Inte­res­sen­vertretung für die Betriebe der Film- und Fernseh­wirtschaft sein. „Wir sind davon überzeugt, dass unsere spezifischen Interessen gegenüber der Politik, der werbetreibenden Wirtschaft und der Öffentlichkeit in Zukunft von der Produzentenallianz gut vertreten werden“, sagt Martin Wolff, Mitglied des Vorstands des VDW.

„Nachdem wir diesen so vertrauensvollen Verhandlungsweg miteinander gegangen sind, freuen wir uns jetzt darauf, diesen besonders kreativen öffent­lichkeitswirksamen und für die Wirtschaft unseres Landes so wich­tigen Bereich unserer Branche in unsere Bemühungen um die Ver­bes­serung der Rahmenbedingungen für die Filmproduktion mit einbeziehen zu können“, so Alexander Thies, Vorsitzender des Ge­samt­vorstandes der Pro­duzentenallianz.

Die bisherigen Mitglieder des VDW-Vorstands, Florian Sigl, Moritz von Schrötter und Martin Wolff, werden den Vorstand der neuen Produzentenallianz-Sektion Werbung bilden, Sektionsleiter wird der bisherige VDW-Geschäftsführer Torsten Levermann.

Produzentenallianz-Geschäftsführer Dr. Christoph E. Palmer: „Mit der neuen Sektion Werbung wird unsere Arbeit eine bedeutsame Bereiche­rung durch neue Aspekte erfahren. Es gibt aber auch schon jetzt viele ge­meinsame Interessen, zum Beispiel die Werbezeitenregelungen im euro­päischen und deutschen Rundfunkrecht.“

Nach dem Beitritt des VDW ist die Produzentenallianz mit dann ca. 180 Mitgliedsfirmen und den Sektionen Kino, Fernsehen, Entertainment, Ani­mation und Werbung der einzige maßgebliche und umfassende Pro­duzentenverband in Deutschland.  Mit weiter zunehmender Schlagkraft und Wirksamkeit wird die Produzentenallianz mit Nachdruck darauf hinarbeiten, dass ihrer bundesweit einheitlichen Branchenvertretung seitens Politik und Verwaltung entsprechend Rechnung getragen wird.

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen ist die maßgebliche Interessenvertretung der deutschen Produzenten von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken. Sie vereint rund 180 Produktions­unternehmen aus den Bereichen Animation, Kinofilm, TV-Entertainment, TV-Fiktion und Werbung.

© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.