Produzentenfest 2014

Tolle Party trotz „Weltuntergangswolkenbruch“

Berlin, 26. Juni 2014 – Improvisieren war angesagt beim Produzentenfest 2014, das am Mittwochabend in Berlin mit einem „heftigsten Weltuntergangswolkenbruch à la Roland Emmerich“ (Berliner Zeitung) begann:  Die Parade der prominenten Gäste über den Blauen Teppich geriet zum Wassertreten – mit Slapstickeinlagen, denn die gute Laune ließ sich kaum einer der rund 800 Eingeladenen von den Regenmassen nehmen –  mit den Worten des Ehrengasts Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters: „Wir lassen uns die Party durch den Regen nicht verderben.“

So wurden die Blitzlichtgewitter und TV-Drehs in den Saal verlegt, wo der Produzentenallianz-Vorstandsvorsitzende Alexander Thies die Gäste begrüßte: „Das ganze Jahr über beschäftigen wir uns bei der Produzentenallianz mit zuweilen komplexen Themen und verzwickten Aktionsfeldern, aber einmal im Jahr wenden wir uns den heitereren Seiten des Branchenlebens zu: heute, beim inzwischen sechsten Produzentenfest, mit Ihnen: Autoren, Regisseuren und Schauspielern, Filmschaffenden und Produzenten, Vertretern der Politik, der Verwerter und der Förderer. Natürlich haben wir auch hier ernsthafte und ergebnisorientierte Hintergedanken: Wir wollen, dass Sie sich wohlfühlen, damit Sie effektiv und gutgelaunt kommunizieren können. Denn das ist die Grundlage unseres Geschäfts, das wie kaum ein anderes von seinen Akteuren lebt, von den Menschen, die mit ihrer Arbeit Millionen unterhalten, faszinieren und bewegen.“

„Es spricht für ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein der Filmbranche, dass Sie diesen Abend nicht auf einen WM-Spiel-freien Tag gelegt haben“, sagte Prof.  Grütters in ihrem Grußwort, „aber ich finde, Gründe genug haben Sie allemal, selbstbewusst zu sein: Wir haben eins der tollsten Filmjahre hinter uns, und beim Deutschen Filmpreis haben wir gesehen, was für eine tolle Bandbreite der deutsche Film hat.“

Nachdem sich das Unwetter verzogen hatte, nahm das Produzentenfest 2014 den Verlauf, für den es als eines der beliebtesten Branchenevents berühmt ist: Die deutschen Produzenten und ihre Gäste feierten und kommunizierten bis weit nach Mitternacht am Ufer der Spree.

Die Produzentenallianz dankt sehr herzlich ihren Sponsoren und Kooperationspartnern, ohne die das Produzentenfest nicht möglich wäre: BMW, Sixt rent a car, Lufthansa Official Airlines, stilwerk Berlin, Commerzbank, SONOTON Music, Eurotape Mediaservice, DIE GOLDENE  KAMERA von HÖRZU, GUESTMANAGEMENT SYSTEM by guestcom.de, gfu – Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik, Mionetto, Südliche Weinstraße, Veltins, Jägermeister, Gerolsteiner und vielen mehr.

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen ist die maßgebliche Interessenvertretung der deutschen Produzenten von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken. Sie vereint ca. 220 Produktionsunternehmen aus den Bereichen Animation, Dokumentation, Kinofilm, TV-Entertainment, TV-Fiktion und Werbung.

© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.