Konstituierende Sitzung der Sektion Animation in der Produzentenallianz / Vorstand gewählt

„Verpflichtung für unsere Zielgruppe“

Berlin, 12. Mai 2009 – „Die Animation hat sich in den letzten zehn Jahren in Deutschland zu einer Industrie entwickelt, deren Produkte weit über den reinen Zeichentrick hinausgehen“, sagt Dr. Christoph E. Palmer, Vor­sitzender der Geschäfts­führung der Produzentenallianz, zur Gründung der neuen Sektion Animation in der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen. „Die Animationsprodu­zen­ten werden durch ihre Kompetenz bei der Herstellung von Visual Effects auch bei Live-Action-Filmen und -Serien immer wichtiger. Auch vor diesem Hintergrund freue ich mich, dass sich die Animations-Sektion unter der Leitung unseres Vorstandsvorsitzenden Ale­xander Thies heute auch formell konstituiert hat.“

„Etwa 80 % des Kinder- und Familienfernsehens bei uns sind animiert“, stellt der neugewählte Vorstandsvorsitzende der Sektion, Jan Bonath, fest. „Es sind unsere Produktionen und Pro­gramme, mit denen Kinder Medien­nut­zung lernen. Diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst, und wir werden die starke Stimme der Pro­du­zen­tenallianz dazu nutzen, unsere Verpflich­tung für diese Zielgruppe auch gegenüber Sendern, Markt und Politik wahrzunehmen.“

Neben Jan Bonath (scopas medien) als Vorsitzendem wurden bei der konstituierenden Sitzung der neuen Sektion am heutigen Dienstag Gabriele M. Walther (Caligari Film- und Fern­seh­produktion) als stellvertretende Vor­sitzende sowie Stephan Schesch (Schesch Filmkreation) und Stefan Thies (NFP animation) als Beisitzer des Animations-Vorstands gewählt.

Mit der Gründung der neuen Sektion begrüßt die Produzentenallianz zwölf neue Mitglieder, die für erfolgreiches Family Entertainment wie „Janosch“ stehen, für Visual Effects wie den Drachen Hektor in „Hexe Lilli“, aber auch für eine erwachsene Zielgruppe wie die der „Werner“-Filme.

© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.