Vorstandswahlen der Produzentenallianz-Sektion Kino

Deutsche Kinofilmproduzenten bestätigen Uli Aselmann als Vorsitzenden

Berlin, 22. November 2013 – In dieser Woche hat die Mitgliederversammlung der Produzentenallianz-Sektion Kino turnusgemäß ihren Vorstand gewählt. Ohne Gegenstimmen sind Uli Aselmann (die film gmbh) als Vorsitzender bestätigt und Meike Kordes (Kordes & Kordes Film GmbH) als Stellvertretende Sektionsvorsitzende neu in den Vorstand gewählt worden. Ebenfalls ohne Gegenstimmen wurden Stefan Arndt (X Filme Creative Pool), Oliver Berben (Moovie – the art of entertainment), Stefan Schubert (Wüste Film GmbH) und Max Wiedemann (Wiedemann & Berg Filmproduktion) als weitere Vorstandsmitglieder wiedergewählt.

„Der Kinofilm und seine Auswertung auf allen Verwertungsebenen steht mit der Digitalisierung vor umfangreichen und grundlegenden Veränderungen“, beschreibt Uli Aselmann die Situation der Kinofilmproduzenten. „Diese Umwälzungen dürfen nicht dazu führen, dass die Kinofilmproduzenten um ihre Erlöse gebracht werden, sondern müssen im Gegenteil dafür genutzt werden, dass die Produzenten besser als bisher an ihren Werken partizipieren können. Die enorme Walze wöchentlicher Neustarts und die täglich wechselnden Programmierungen in den Kinos drängen insbesondere den Arthouse-Film in ein Schattendasein und bedrohen sein Überleben. Der deutsche Kinofilm in all seinen Schattierungen ist unser gemeinsames Kulturgut.  Wir Produzenten sind dazu verpflichtet, das Alleinstellungsmerkmal des Kinofilms herauszuarbeiten, auszugestalten und zu pflegen, damit er finanzierbar bleibt und das Kinopublikum überzeugt. Das sind unsere unmittelbaren Herausforderungen!“


Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen ist die maßgebliche Interessenvertretung der deutschen Produzenten von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken. Sie vereint ca. 220 Produktionsunternehmen aus den Bereichen Animation, Kinofilm, TV-Entertainment, TV-Fiktion, Werbung und Dokumentation.

© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.