15.03.2017

20 Jahre Kinderkanal: Thüringens Medienstaatssekretär hofft auf mehr Produktionen aus Deutschland

Die Thüringer Landesregierung habe den gemeinsamen Kinderkanal von ARD und ZDF als Erfolgsgeschichte gewürdigt, meldet epd medien aktuell. Seit nunmehr zwei Jahrzehnten stehe der Kika für einen qualitativen Mix aus unterhaltenden, bildenden und informierenden Programmen im Fernsehen und im Internet, habe Thüringens Medien-Staatssekretär Malte Krückels am Dienstag in Erfurt gesagt: 20 Jahre Kika: Thüringen lobt Erfolgsgeschichte

Der Spartensender, der seit 1997 aus Erfurt sendet, feiere heute offiziell Geburtstag, berichtet die Thüringer Allgemeine. Die Intendanten von ARD und ZDF reisten eigens an, um die neue Programmstrategie vorzustellen. Doch bei allem Jubel: „Das erträumte Kindermedienland ist Thüringen noch nicht.“ –  20 Jahre Kika: Es gibt noch viel zu tun (frei zugänglich)

Ebenfalls in der Thüringer Allgemeinen schreibt Jens Kalaene, Thüringens Medienstaatssekretär Malte Krückels hoffe darauf, dass der Kinderkanal mehr Programm in Deutschland produzieren lässt. Derzeit werde vom KiKA noch recht viel Programm zugekauft, habe Krückels am Dienstag in Erfurt gesagt und als Beispiel eine Cartoonserie aus Singapur genannt: Staatssekretär für mehr KiKA-Produktionen in Deutschland (frei zugänglich)


© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.