18.04.2017

Cannes 2017: Auch Deutsche unter den Teilnehmern

„Toni Erdmann“ scheine den Cannes-Fluch gebrochen zu haben, berichtet Spiegel online: Gleich zwei deutsche Regisseure seien 2017 eingeladen: Fatih Akin mit „Aus dem Nichts“ (DE/FR, bombero international, Wettbewerb) und Valeska Grisebach mit „ Western“ (DE/AT/BG, Komplizen Film, Un Certain Regard): Haneke, Haynes und Fatih Akin im Wettbewerb (frei zugänglich)

Die Chance auf seine dritte Goldene Palme bekomme Michael Haneke, meldet Blickpunkt:Film. „Happy End“, an dem wie bei Hanekes Palmen-Gewinnern „Liebe“ und „Das weiße Band“ die X Filme Creative Pool als Koproduzent beteiligt sei, werde in Cannes seine Weltpremiere feiern: Fatih Akin im Wettbewerb von Cannes


© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.