16.02.2017

DFFF-Erhöhung: „Anschauliches Beispiel für einen schädlichen Subventionswettlauf“

Nun befasst sich auch die Neue Zürcher Zeitung mit der Erhöhung des DFFF um 25 Mio. Euro, die Kulturstaatsministerin Monika Grütters beim Deutschen Produzententag 2017 verkündet hatte. Solche Anreizmodelle seien „ein anschauliches Beispiel für einen schädlichen Subventionswettlauf“, schreibt Christoph Eisenring und nennt die BMWi-Studie zur Filmindustrie ein „Gefälligkeitsgutachten“: Roter Teppich für Subventionen (frei zugänglich)


© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.