03.08.2017

Elf deutsche Filme mit Chancen auf Oscarnominierung

Zweistellig ist die Zahl der für die Oscar-Nominierung eingereichten Filme in diesem Jahr: 11. Und am 24. August 2017 werde der deutsche Kandidat für eine Nominierung für den Auslandsoscar benannt.

Die Auswahl dafür treffe ein achtköpfiger Ausschuss bestehend aus (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Martin Bachmann (Verband der Filmverleiher)
  • Sven Burgemeister (Deutsche Filmakademie)
  • Fabian Massah (Verband Deutscher Filmproduzenten)
  • Rainer Matsutani (Bundesverband Regie)
  • Christoph Preßmar (Hauptverband Deutscher Filmtheater)
  • Klaus Rasmussen (Verband deutscher Filmexporteure)
  • Katharina Rinderle (Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen)
  • Rosalie Thomass (Deutsche Filmakademie)
  • Dennis Vetter (Verband der deutschen Filmkritik)


Die elf von deutschen Produzenten eingereichten Filme:

  • AMELIE RENNT von Tobias Wiemann (DE/IT, Lieblingsfilm, helios sustainable films)
  • AUS DEM NICHTS von Fatih Akin (DE/FR, bombero international, Warner Bros. Film Productions Germany, corazón international)
  • DIE BLUMEN VON GESTERN von Chris Kraus (DE/AT, Dor Film-West, Four Minutes Filmproduktion)
  • GLEISSENDES GLÜCK von Sven Taddicken (Frisbeefilms, Cine Plus Filmproduktion, Senator Film)
  • IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS von Matti Geschonneck (MOOVIE)
  • JONATHAN von Piotr J. Lewandowski (Kordes & Kordes Film)
  • JUGEND OHNE GOTT von Alain Gsponer (die film, Constantin Film Produktion)
  • MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN von Marc Rothemund (Ziegler Film, Studiocanal Film)
  • PAULA von Christian Schwochow (DE/FR, Pandora Film Produktion, Grown Up Films)
  • WESTERN von Valeska Grisebach (DE/BG/AT, Komplizen Film)
  • WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS von Simon Verhoeven (Wiedemann & Berg Film, Sentana Filmproduktion, Seven Pictures)

Link zum Artikel bei mediabiz.de

(frei zugänglich)

Die Oscar Verleihung findet am 4. März 2018 statt.


© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.