22.08.2008

Frankreich verbietet TV-Kanäle für Kinder unter drei Jahren

Frankreich habe die Ausstrahlung von Fernsehprogrammen für Kinder unter drei Jahren verboten, meldet die Süddeutsche Zeitung. Der Stopp gelte von November an für alle französischen Sender und komme einem Verbot von französischen Baby-TV-Kanälen wie Piwi und Boomerang gleich. Die Rundfunkaufsicht habe auch entschieden, Werbung für Kinder unter drei Jahren zu untersagen. Grund sei eine Studie des französischen Gesundheitsministeriums, wonach Fernsehen schädlich für Kleinkinder sein könne: „Babypause“ (SZ vom 22.8.2008, Seite 15 – Medien)


Ebenfalls in der Süddeutschen befasst sich Anke Sterneborg mit der Frage, wie viel Film man seinen Kindern zumuten dürfe: „Erprobung der Gefühle“ (frei zugänglich / SZ vom 22.8.2008, Seite 13 – Feuilleton)


© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.