17.04.2018

„Public Value“-Kampagne der ARD – Standpunkte privater Sender

Am gestrigen Tag und heute (17.4.) tagen die neun IntendantInnen in Bremen. Dabei werden sie auch über Details einer „Public Value“-Kampagne der ARD sprechen. „Ziel ist, den Wert der ARD und ihren Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt besser zu erklären“, zitiert die taz, aus der Pressestelle des Vorsitzenden, des BR-Intendanten Ulrich Wilhelm. Dabei solle auch „der persönliche Nutzen der Programme für den Beitragszahler betont werden“.

Daniel Kouhs schreibt in der taz: „Für die ARD-IntendantInnen birgt die anstehende Kampagne damit ein Risiko: Die privaten Sender könnten sich drauf setzen und Aufmerksamkeit abziehen.“ Öffentlich-rechtliche Eigenreklame

(auf Wunsch frei zugänglich)


© 2018 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.