14.03.2017

ZDF: Mehr Dokumentationen, weniger Magazine

Das ZDF habe in der jüngeren Vergangenheit im Informationsbereich manche eingeführte Marke aufgegeben oder dies angekündigt, schreibt Uwe Mantel bei DWDL.de. Gegenüber der tageszeitung habe Chefredakteur Peter Frey gesagt, er wolle verstärkt auf Dokus statt Magazin-Formate setzen: „Dokumentationen bieten mehr Chancen zu Originalität und Vertiefung. Außerdem bleiben sie länger frisch und können so immer wieder eingesetzt werden“, was auch mit Blick auf ZDFinfo, 3sat und Phoenix wichtiger fürs ZDF geworden sei. In diesem Zusammenhang habe Frey auch eine neue Dokureihe angekündigt, die einen ähnlichen Ansatz wie „Re“ bei verfolge: „Unsere Idee ist, im Jahr etwa 15 Filme so zu konzipieren, dass wir sie auf beiden Sendeplätzen laufen lassen können." – ZDF: An Rändern sparen, in die Primetime investieren (frei zugänglich)

Das Interview im Wortlaut bei der tageszeitung: „Dokus sind nachhaltiger“ (frei zugänglich)


© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.