Springe zum Inhalt

Werbeausgaben für Online-Videos steigen – Deutschland dabei mit Sonderrolle

17. September 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Werbespendings folgen dem Nutzerverhalten, weshalb für die Branche das Online-Video immer wichtiger wird – zu Lasten von linearem Fernsehen. „Ein Report von Zenith zeigt jetzt allerdings, wie rasant diese Entwicklung vonstattengeht.“ Deutschland spielt im weltweiten Vergleich eine Sonderrolle, denn hier werden „die hiesigen Verbraucher in diesem Jahr lediglich 35 Minuten damit zubringen, sich Online-Videos anzuschauen. Das sind knapp 50 Minuten weniger als der weltweite Durchschnitt.“

Titel: Werbeausgaben für Online-Videos steigen bis 2021 auf 61 Milliarden Dollar von Marco Saal am 16.09.2019

Scroll