Springe zum Inhalt
Pressemitteilung

Carl Laemmle Produzentenpreis an Nico Hofmann voraussichtlich im Sommer 2021

18. November 2020
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Laupheim/Berlin – Die Verleihung des Carl Laemmle Produzentenpreises an Prof. Nico Hofmann, die im März dieses Jahres Corona-bedingt abgesagt werden musste, wird voraussichtlich im Sommer 2021 nachgeholt. Eine Verleihung in der traditionellen Märzwoche nächsten Jahres ist aufgrund der jüngsten Corona-Entwicklungen nicht möglich. Von den Veranstaltern, Stadt Laupheim und Produzentenallianz, wird daher ein Sommertermin in Aussicht genommen. Der genaue Veranstaltungstermin soll Anfang Februar festgelegt werden.

Prof. Nico Hofmann, Produzent und CEO der UFA, sollte ursprünglich dieses Jahr für sein herausragendes produzentisches Lebenswerk mit dem Carl Laemmle Produzentenpreis in Laupheim geehrt werden. Ausgewählt wurde Nico Hofmann von der elfköpfigen Jury unter Vorsitz von Prof. Dieter Kosslick, dem ehem. Festivaldirektor der Berlinale. Nach der Absage wurde einstimmig beschlossen, die Verleihung an Nico Hofmann zu verschieben, bis ein vergleichbarer Veranstaltungsrahmen wieder möglich ist. Hierfür wird auch eine Open-Air-Variante in Laupheim geprüft. Selbstverständlich, unter Beachtung der Hygieneauflagen, soll die Verleihung im bekannt festlich-feierlichen und hochwertigen Rahmen stattfinden. Einen besonderen Dank richten die Veranstalter an die Sponsor*innen und Förder*innen, die dem Carl Laemmle Produzentenpreis auch in der aktuellen Lage die Treue halten.

Zum Carl Laemmle Produzentenpreis:
Der Carl Laemmle Produzentenpreis wurde im Jahr 2017 – anlässlich des 150. Geburtstags des Filmpioniers und Erfinders von Hollywood Carl Laemmle – durch die Produzentenallianz gemeinsam mit Carl Laemmles Geburtsstadt Laupheim ins Leben gerufen. Als erster eigenständiger deutscher Produzentenpreis zeichnet der Carl Laemmle Produzentenpreis jährlich das Lebenswerk einer herausragenden Produzentenpersönlichkeit aus und hebt zugleich generell die besondere Leistung der Produzentinnen und Produzenten im kreativen und wirtschaftlichen Prozess des Filmschaffens hervor. Zum Auftakt im Jahr 2017 wurde Roland Emmerich mit dem ersten Carl Laemmle Produzentenpreis ausgezeichnet, gefolgt im zweiten Jahr von Prof. Regina Ziegler. Im selben Jahr wurde Artur Brauner anlässlich seines 100. Geburtstags mit dem Sonderpreis der Jury – dem Carl Laemmle Ehrenpreis – geehrt. Im Jahr 2019 ist Stefan Arndt mit dem Carl Laemmle Produzentenpreis für sein bisheriges Lebenswerk ausgezeichnet worden.

Scroll