Springe zum Inhalt
Pressemitteilung

Interessenvertretung weiter gestärkt: Produzentenallianz freut sich über Mitgliederzuwachs auf 300 Unternehmen – Neuer Höchststand durch Beitritte von TOBIS Filmproduktion und Turbokultur

13. September 2021
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Berlin – Die Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen e.V. (kurz: Produzentenallianz) freut sich mit dem Eintritt der Berliner Produktionsfirma Turbokultur GmbH heute über das 300. Mitglied. Kurz zuvor begrüßte der Verband das Traditionshaus TOBIS mit seiner Filmproduktionsfirma.

Timm Oberwelland und Theo Gringel, Produzenten und Geschäftsführer TOBIS Filmproduktion erklären zum Beitritt: „Die Film- und Medienbranche ist durch den steten digitalen Wandel und durch die besonderen Anforderungen in Pandemiezeiten mehr auf ein Miteinander angewiesen denn je. Wir freuen uns, als neues Mitglied der Produzentenallianz gemeinsam aktuelle Themen als Gesamtheit der Filmbranche zu bewältigen und wir freuen uns über Austausch und Synergien.“

Seit fast 50 Jahren ist die TOBIS einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Filmverleiher Deutschlands. Neben dem klassischen Vertrieb von internationalen Filmen in den Bereichen Kino, TV, Home-Entertainment bzw. VOD sowie Filmrechtehandel im deutschsprachigen Raum, sind in den letzten Jahren verstärkt die Produktion von deutschen Spielfilmen sowie internationalen Koproduktionen – auch im Serienbereich – in den Fokus der Aktivitäten der TOBIS gerückt. 2018 konnte die TOBIS Filmproduktion GmbH mit ihrer ersten Eigenproduktion „Das schönste Mädchen der Welt“ (Nominierung Deutscher Filmpreis), einer zeitgemäßen Adaption von Cyrano de Bergerac mit Aron Hilmer und European-Shootingstar Luna Wedler in den Hauptrollen, Erfolge feiern. „Catweazle“, die Umsetzung der britischen 70er-Jahre-Kultserie, ist die zweite Produktion der TOBIS Filmproduktion GmbH, in der Star-Komiker Otto Waalkes in die Titelrolle des skurrilen Magiers aus dem Mittelalter schlüpft und damit seine jahrzehntelange, erfolgreiche Zusammenarbeit mit der TOBIS fortführt. Als nächstes Projekt kommt „Jagdsaison“, eine Komödie unter der Regie von Aaron Lehmann 2022 in die Kinos.

Martin Danisch und David Hadda, Produzenten und Geschäftsführer Turbokultur GmbH erklären zum Eintritt in die Produzentenallianz: „Wir freuen uns sehr, das 300. Mitglied der Produzentenallianz zu sein. Wir setzen mit unseren Online-First-Formaten, im fiktionalen Bereich als auch in der Unterhaltung mit unserer eigenen Handschrift als Berliner Produktionsfirma Akzente. Wir sind bekannt für Formate wie “Heroes” (Comedy Doku), “Freitag Nacht Jews“ (erste jüdische Talksendung Deutschlands, zweifache Nominierung Deutscher Fernsehpreis), “Deadlines” (Comedy Serie von Johannes Boss) und “Jokes” (Spotify Podcast). Mit der Produzentenallianz möchten wir nun die Zusammenarbeit mit Politik, Sendern/Auftraggebern und anderen Produzenten*innen ausbauen und unsere Erfahrungen und Anregungen einbringen, um die Kultur und Qualität in den Produktionen stetig auszubauen. Wir sind überzeugt davon, dass Film & Fernsehen ein zentraler Bestandteil dafür ist, um unsere Gesellschaft zu einen und der Zukunft und ihren Herausforderungen zu begegnen.“

Alexander Thies, Vorsitzender der Produzentenallianz zeigt sich erfreut über das entgegengebrachte Vertrauen: „Dass wir es in einer globalen Krise geschafft haben unsere Mitgliederzahl weiter auszubauen und nun die runde 300 erreicht haben, spricht im besonderen Maße für das Engagement und die Qualität der Arbeit der Produzentenallianz. Dieser Zuspruch ist überwältigend und zeigt einmal mehr welche wichtige Rolle wir als Interessenvertretung der deutschen Film- und Fernsehproduktion spielen. Jedes einzelne Mitglied ist für uns Ansporn, die berechtigten Anliegen unserer Branche im nationalen, europäischen und internationalen Kontext zu vertreten. Auch die beiden neu gewonnen Unternehmen zeigen einmal mehr die große Bandbreite der unterschiedlichen Ausrichtungen unserer Mitglieder und bestätigen damit die zukunftsgewandte Beschaffenheit der Produzentenallianz. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Scroll