Springe zum Inhalt
Pressemitteilung

Produzentenallianz begrüßt die Anerkennung des Kreativpotentials von VFX und Animation durch Schaffung der entsprechenden Preiskategorie im Rahmen des Deutschen Filmpreises

26. August 2019
Thema
Sektion

Animation

Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen e.V. (Produzentenallianz) begrüßt die Schaffung der neuen Preiskategorie „VFX & Animation“ bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises, die am Donnerstag letzter Woche von der Deutschen Filmakademie und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) verkündet wurde. Erstmals wird der Preis im Rahmen der Filmpreis-Gala im kommenden Jahr vergeben.

Der Vorstandsvorsitzende der Sektion Animation der Produzentenallianz, Jan Bonath (Vorstand Scopas Medien AG), betont: „Die Anerkennung der kreativen Leistungen der VFX- und Animationskünstler durch die Deutsche Filmakademie war überfällig.“ Und Bonath weiter „Wir sind sicher, dass durch die Aufnahme dieses wichtigen Bereichs des deutschen Filmschaffens in die Reihe der jährlich vergebenen Lolas die Aufmerksamkeit für VFX und Animation in Deutschland deutlich gestärkt wird. Wir sind überzeugt davon, dass dieser Bereich als Zukunftsbranche im Zuge der Digitalisierung und auch Internationalisierung des Filmproduzierens von einer weiterhin wachsenden Bedeutung für die deutsche Filmwirtschaft sein wird.“

Die Pressemitteilung als PDF

Scroll