Springe zum Inhalt
Pressemitteilung

Produzentenallianz begrüßt Nordrhein-Westfalens großartige Unterstützung der Filmwirtschaft und des Medienstandorts NRW

19. Januar 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Berlin – 19. Januar 2018. Wie gestern bekannt wurde, wird das Land Nordrhein-Westfalen im Haushaltsjahr 2018 das Vorjahresbudget für die Film- und Medienstiftung NRW mit 14.450.900 Euro um 2,5 Millionen Euro erhöhen. Die Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen e.V. (Produzentenallianz) begrüßt diese Entscheidung – immerhin die höchste Landesbeteiligung, die die Stiftung je erhielt – außerordentlich.

Alexander Thies, Vorsitzender der Produzentenallianz: „Wir freuen uns sehr über dieses echte Bekenntnis zur Unterstützung und den weiteren Ausbau der Filmwirtschaft in NRW und danken der Landesregierung, dass sie Wort gehalten und die in den Koalitionsverhandlungen vereinbarten Ziele umgesetzt hat. Unser besonderer Dank geht dabei an den Chef der nordrhein-westfälischen Staatskanzlei, Herrn Staatssekretär Nathanel Liminski. Mit diesem wichtigen Signal knüpft NRW an seine gute Tradition als Filmland an und setzt ein Zeichen für die gesamte deutsche Filmindustrie.“

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen ist die maßgebliche Interessenvertretung der deutschen Produzenten von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken. Sie vereint ca. 250 Produktionsunternehmen aus den Bereichen Animation, Dokumentation, Kinofilm, TV-Entertainment, TV-Fiktion und Werbung.

Scroll