Springe zum Inhalt
Pressemitteilung

Produzentenallianz in diesem Jahr mit digitalem Deutschen Produzententag zum Münchner Filmfest

25. Juni 2021
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Berlin – Die Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen (Produzentenallianz) veranstaltet in diesem Jahr ihren Deutschen Produzententag nicht wie gewohnt im Rahmen der Berlinale, sondern zum Auftakt des Münchner Filmfests am 1. Juli 2021 in der Zeit von 10 bis 12 Uhr. Aufgrund der Corona-bedingten Anforderungen wird das Event diesmal digital aus dem Haus der Bayrischen Wirtschaft als Stream übertragen.
Eine Registrierung für den Live-Stream ist ab sofort möglich unter:

www.mbw-live.de/20210701_Produzententag_2021/

Zum Programm:
Im Rahmen der zweistündigen Veranstaltung wird der Geschäftsführer und CEO der Produzentenallianz, Dr. Christoph Palmer, in seiner Begrüßung über die „Produktionswirtschaft in Zeiten nach Corona“ referieren. Anschließend spricht der stellvertretende Vorsitzende der Produzentenallianz und Vorsitzende der Sektion Kino, Uli Aselmann (Geschäftsführer die film gmbh) zu den neuesten Entwicklungen bei der Anerkennung von Handlungskosten. Unter dem Titel „Handlungskosten – das Lebenselixier einer gesunden Produktionswirtschaft“ wird dieses Thema vertiefend auch durch Erläuterungen von Prof. Dr. Johannes Kreile, Justiziar des Verbands und Leiter Sektion TV-Fiktion der Produzentenallianz, ergänzt.

Im darauffolgenden Podiumsgespräch mit dem Titel „Der deutsche Kinofilm – Einschätzungen zur aktuellen Lage“ werden Uli Aselmann, Ewa Karlström (Geschäftsführerin SamFilm GmbH), Oliver Koppert (Geschäftsführer Verleih und Sales, Constantin Film Verleih GmbH) und Dr. Gregory Theile (Geschäftsführer Kinopolis Management Multiplex GmbH) miteinander diskutieren. Moderiert wird das Panel von Ulrich Höcherl (Herausgeber und Chefredakteur Blickpunkt:Film).

Prof. Dr. Oliver Castendyk, Mitglied der Geschäftsleitung der Produzentenallianz, widmet sich schließlich im Rahmen eines Kurzvortrags der „Investitionsverantwortung für Marktpluralität“ und stellt darin aktuelle Vorschläge der Produzentenallianz und des Produzentenverbands im Kontext von OnDemand-Diensten vor. Anschließend werden Oliver Berben (Stellvertretender Vorstands-vorsitzender der Constantin Film AG), Janine Jackowski (Geschäftsführerin Komplizen Film GmbH), Marcus Wolter (Geschäftsführer Brainpool TV GmbH sowie CEO und Co-Gesellschafter Banijay Germany) mit Moderator Michael Hanfeld (Leiter der Medienredaktion der FAZ) über das Thema debattieren.

Deutscher Produzententag 2021
Der seit über zehn Jahren stattfindende Deutsche Produzententag ist der zentrale Fachkongress der Film- und Fernseh-Produktionswirtschaft und findet normalerweise am Tag der Eröffnung der Berlinale in Berlin statt. In diesem Jahr wird der Veranstaltungstermin aufgrund der Corona-Pandemie auf den Start des Münchner Filmfests gelegt und digital abgehalten. Die Produzentenallianz dankt als Veranstalter ganz besonders den Sponsoren, die den Fachkongress maßgeblich unterstützen. Zu den langjährigen Sponsoren gehören SIXT Mov(i)es, adag Payroll Services sowie B2B Trip.

Scroll