Springe zum Inhalt
Pressemitteilung

Produzentenfest 2019: Das „Familienfest“ der Film- und Fernsehbranche

26. Juni 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Macher, Kreative und Stars aus Film- und Fernsehen feierten am Dienstag mit bedeutenden Vertretern der Filmwirtschaft und Politik im Tipi am Kanzleramt | Ehrengäste waren die Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters MdB und die Berliner Bürgermeisterin und Senatorin Ramona Pop MdA

 

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters MdB (links) und die Berliner Bürgermeisterin und Senatorin Ramona Pop MdA (Mitte) mit dem Vorsitzenden der Produzentenallianz Alexander Thies (rechts) Foto: © Thomas Kierok

Berlin, Mittwoch, den 26. Juni 2019: Die Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen e.V. (Produzentenallianz) hat am Dienstag in Berlin zu ihrem Sommerfest eingeladen, um mit Vertretern der deutschen Film- und Fernsehwirtschaft über aktuelle Trends und Herausforderungen der Branche zu diskutieren. In diesem Jahr fand die Veranstaltung bei strahlendem Sonnenschein im Tipi am Kanzleramt statt. Hochrangige Gäste waren Intendantinnen und Intendanten der öffentlich-rechtlichen Sender, Vertreterinnen und Vertreter aus Bundes- und Landespolitik, Staatssekretärinnen und -sekretäre, Abgeordnete aus dem Deutschen Bundestag sowie natürlich eine Vielzahl wichtiger Akteure der deutschen Film- und Fernsehproduktionswirtschaft. Weitere prominente Gäste der Veranstaltung waren unter anderen Iris Berben, Susanne Bormann, Maria Furtwängler, Dieter Hallervorden, Hermine Huntgeburth, Sonja Kirchberger, Heiner Lauterbach, Peter Lohmeyer, Heike Makatsch, Elyas M’Barek, Alexandra Neldel, Christian Redl, Marc Rothemund, Rolf Scheider, Karoline Schuch, Martin Semmelrogge, Jasmin Tabatabai, Jürgen Vogel und Mark Waschke.

Zwei Ehrengäste begrüßte die Produzentenallianz auf dem Fest. Als Staatsministerin für Kultur und Medien ist Prof. Monika Grütters inzwischen zu einer festen Größe auf der jährlichen Veranstaltung geworden. In ihrem Grußwort sagte Grütters: „Ein starker Film- und Produktionsstandort wie Deutschland braucht gute Filme und er braucht Förderer, die das große Ganze in den Blick nehmen, um Qualität und wirtschaftlichen Erfolg zusammenzubringen – genau dafür steht die Filmpolitik des Bundes ebenso wie das beherzte Engagement der Produzentenallianz. Auf dieses wird der Bund auch künftig setzen, wenn es darum geht, unsere Förderinstrumente so zu justieren, dass Deutschlands Film- und Medienbranche international auf Augenhöhe konkurrieren kann.“

Für die Berliner Bürgermeisterin und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop war es das erste Produzentenfest. Sie betonte die Bedeutung Berlins für die Film- und Fernsehbranche und erklärte, weshalb die Bundeshauptstadt so gerne Gastgeberin des Produzentenfestes ist: „Hier treffen sich die kreativen Köpfe, die vor und hinter der Kamera arbeiten, die den Film kennen und lieben. Hier in der Hauptstadt findet die Film- und Fernsehbranche ausgezeichnete Produktionsbedingungen. Berlin als einer der traditionsreichsten Filmstandorte der Welt hat allen Grund, optimistisch in die Zukunft zu schauen.“

Der Vorsitzende der Produzentenallianz, Alexander Thies, betonte: „Die konstruktive, gemeinsame Zusammenarbeit mit Entscheidungsträgerinnen und -trägern auf Bundes- und auf Landesebene ist die Basis des Wachstums für unsere Branche. Unsere beiden Ehrengäste haben tatkräftig dazu beigetragen und ich freue mich auch in Zukunft mit ihnen gemeinsam daran zu arbeiten, den Film- und Fernsehstandort Deutschland mit hochwertigen und kreativen Ideen voranzubringen.“ Thies weiter: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass unser Fest auch in diesem Jahr wieder Auftakt für innovative Film- und Fernsehprojekte sein wird.“

Die Produzentenallianz als Veranstalter und die Produzentenallianz Services (PSG), die für die Veranstaltung konzeptionell und organisatorisch zuständig ist, danken ganz besonders den Sponsoren und Kooperationspartnern, die das Produzentenfest 2019 maßgeblich unterstützten und ohne die das Fest nicht möglich gewesen wäre:

Das Tipi am Kanzleramt als neuen Locationpartner und unseren langjährigen Partnern
Sixt Movies, BMW, Commerzbank, adag, SONOTON, CINE PLUS, BALLONI, IFA Berlin, No Limits Media, Getty Images, Günter Rohrbach Filmpreis, CINE MOBIL, Gerolsteiner, Mionetto, Initiative Deutscher Gin, AoS-Eventagentur, IQOS sowie PFALZPUNK, BrewDog und Campari.

Scroll