Springe zum Inhalt
Presseschau

3x Öffentlich-Rechtliche: Studie zeigt Akzeptanzprobleme | Ärger um Weltspiegel-Verlegung | BR fordert Regelung für Rundfunkrat-Besetzung

12. September 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

In einer Studie des Reuters Institut für Journalismusforschung an der Universität Oxford heißt es, die öffentlich-rechtlichen Online-Angebote erreichen kaum Menschen mit formal niedriger Bildung. „Außerdem sind nur wenige junge Menschen auf den Seiten von ARD, ZDF und Deutschlandradio unterwegs.“ Es sei zudem „ein erschreckendes Ergebnis“, dass der Anteil derer, die formal niedriger gebildet sind und die Öffentlich-Rechtlichen schauen, in Deutschland bei nur 13 Prozent liege. „Offenbar erklären wir die Welt nicht so gut und so passgenau, dass sich Leute mit einer niedrigeren Bildung da zu Hause fühlen. Das ist eine Aufgabe, an der wir arbeiten müssen“, so der künftige „ARD-Aktuell“-Chef Bornheim.

Titel: „Ein erschreckendes Ergebnis“ von Michael Borgers auf deutschlandfunk.de am 11.09.2019

Diskussion gibt es um den Sendeplatz Sonntags vor der Tagesschau. Demnach soll in der ARD dann bald nicht mehr der Weltspiegel sondern die Sportschau laufen. Nach dem Aus der Lindenstraße soll ab April 2020 das Programmschema umgebaut werden. „Mehr als hundert Politik-Redakteure hatten schon vor der Entscheidung einen Brief an ARD-Programmdirektor Volker Herres geschrieben und vor einer Verschiebung gewarnt, wie das Handelsblatt berichtet hatte. ‚Wir glauben, dass dies einer Marginalisierung der wichtigsten Auslandssendung des deutschen Fernsehens gleichkäme‘“.

Titel: Protest gegen „Weltspiegel“-Verlegung von Hans Hoff auf sueddeutsche.de am 11.09.2019

Der Rundfunkrat des Bayrischen Rundfunks will andere gesetzliche Regelungen für seine Zusammensetzung. Hintergrund ist, die Entsendung des FDP-Politikers und Medienunternehmers Helmut Markwort nach monatelangem Streit. Nun fordert der Rundfunkratsvorsitzende Lorenz Wolf in einem Schreiben an den Landtag neue Bestimmungen im Rundfunkgesetz zu Befangenheiten und Karenzzeiten.

Titel: BR-Rundfunkrat will gesetzliche Regeln von Sina Schuldt am 11.09.2019

Scroll