Springe zum Inhalt
Presseschau

ARD-Polittalks mit schwacher Zuschauerresonanz; „Immergleiche Gäste reden über sehr vergleichbare Themen“ / Formatschwäche rekurriert auf Schwäche der ARD

18. März 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die politischen Talkshows in der ARD schwächeln bei der Zuschauerresonanz. „Maybrit Illner“ im Zweiten nicht. Ein Kommentar von Joachim Huber im Tagesspiegel: Huber sieht dahinter einen anderen Punkt: „Die diagnostizierende Schwäche der Talks gilt nicht dem Format, sie rekurriert aus der allgemeinen Schwäche des Ersten Deutschen Fernsehens. Aktuell hält das Erste bei 12 Prozent Marktanteil, das Zweite dagegen meldet 14,1 Prozent. Dieser Abstand ist im heutigen, sehr engen und hochkompetitiven Fernsehmarkt eine imponierende Marke.“

ARD-Gesprächssendungen verlieren Publikum (Frei zugänglich)

Scroll