Springe zum Inhalt
Presseschau

ARD will auch bei den Honoraren für Sportexperten Transparenz schaffen

16. September 2016
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Karola Wille, die Vorsitzende der ARD, setze ihre wiederholte Ankündigung, für mehr Transparenz zu sorgen, „zumindest ein Stück weit“ um: „Man werde Transparenz bei den Honoraren für Sportexperten schaffen“ berichtet die Frankfurter Allgemeine. Verträge für Sportexperten, die in der Regel hoch dotiert seien, sollten künftig nicht mehr mit ARD-Tochterfirmen abgeschlossen werden, sondern mit der zuständigen Landesrundfunkanstalt (und damit unter Einbeziehung der Rundfunk- und Verwaltungsräte). Das habe Karola Wille in einem Interview mit der tageszeitung gesagt: Was die Sportkommentatoren verdienen (frei zugänglich)

Im taz-Interview spricht Karola Wille auch über politische Pläne, ihr Gehalt und Sportrechte: Olympia? „Nicht zu jedem Preis“ (frei zugänglich)

Scroll