Springe zum Inhalt
Presseschau

ARD & ZDF: „In 20 Jahren kein einziges innovatives Show-Format”

11. März 2014
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die Legitimation von ARD und ZDF bröckele, „vor allem bei den Jungen, vor allem in der Unterhaltung“, schreibt Torsten Zarges bei DWDL.de. Beim Werkstattgespräch der Grimme-Preis-Freunde habe Jörg Grabosch, Chef der Produktionsfirma Brainpool TV, gesagt, er kenne „kein einziges Show-Format von ARD und ZDF aus den letzten 20 Jahren, das innovativ war". In der Unterhaltung hätten sich die Öffentlich-Rechtlichen von allen Zuschauern unter 50 komplett verabschiedet. Von den Spitzenvertretern der ARD habe Grabosch keinen Widerspruch sondern „sogar Zustimmung“ bekommen. „Was das Thema Show angeht, hat Jörg Grabosch leider völlig Recht“, habe der designierte WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn gesagt. Kreative aus Show oder Comedy kämen gar nicht mehr, „und wenn sie vereinzelt doch mal kommen, bleiben sie meist nicht lange." Schönenborn sieht „beängstigendes Phänomen“ (frei zugänglich)

Scroll