Springe zum Inhalt
Presseschau

Auftrag und Strukturoptimierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten: Einvernehmliche Entscheidungen fallen den Ländern „zunehmend schwerer“

25. Juli 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die von den Ländern Bayern, Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein Anfang 2018 gebildete AG Auftrag der sich dann Hamburg, Sachsen, Thüringen und jüngst auch Bremen anschlossen, sei zu einer Art Parallelveranstaltung der Länderrundfunkkommission geworden und die Frage der Ausübung der „Verfahrensherrschaft“ sei zunehmend unklar, so Prof. Dr. Karl-E. Hain, Universität zu Köln in seinem Beitrag bei Pro Media (08/18, S. 7ff). Er skizziert den aktuellen Plan der sogenannten Siebener-Gruppe inklusive der Auswirkungen auf die KEF, der eine „grundlegende Neuausrichtung der Medienpolitik in Sachen Auftrag und Finanzierung der Rundfunkanstalten beinhalte: Flexibilisierung des Auftrags – Indexierung des Beitrags?

(frei zugänglich/ Der Beitrag wurde in der promedia-Ausgabe 08/18 erstveröffentlicht)

Scroll