Springe zum Inhalt
Presseschau

BBC-Direktor: „Öffentlich-Rechtliche wichtiger denn je“ / Kritik vom Podiumsgast

17. April 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Auf einem Festakt, anlässlich von 70 Jahren öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland, zu dem die ARD am Montagabend geladen hatte, erklärte Redner und BBC-Generaldirektor Hall: „Journalismus benötige gerade in Zeiten von Desinformation Vertrauen.“ Wichtig sei auch, dass sich die öffentlich-rechtlichen Sender in Europa stärker vernetzen. Wie das Abendblatt berichtet kritisierte Podiumsgast Julia Jäkel, „dass im Ersten zwischen 20.15 und 23.15 Uhr im Wesentlichen nur Krimis und Quiz-Shows liefen. Interessante Dokumentationen, Jäkel nannte als Beispiel eine über Facebook, verstecke man auf mitternächtlichen Sendeplätzen.“
Titel: Müssen öffentlich-rechtliche Sender „unparteilich“ sein? Von Kai-Hinrich Renner im Abendblatt am 16.04.2019 (nicht frei zugänglich)
l

Scroll