Springe zum Inhalt
Presseschau

Berlinale 2018: Die Preisträger und ein Presseblick

26. Februar 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

19 Filme konkurrierten im Wettbewerb um die Bären in diesem Jahr. Den Goldenen Bären als bester Film bekamt "Touch Me Not" verliehen. Den Silbernen Bären als bester Regisseur erhielt Wes Anderson für den Animationsfilm "Isle of Dogs – Ataris Reise“.

Alle Preise und Preisträger der 68. Berlinale finden Sie hier: DIE PREISE DER 68. INTERNATIONALEN FILMFESTSPIELE BERLIN zum Download als PDF:

Deutsche Welle: Bester Film: Goldener Bär geht an rumänischen Film "Touch Me Not"
(Frei zugänglich)

Der Tagesspiegel: Die Qualität des Wettbewerbs war insgesamt gut, der Goldene Bär für „Touch Me Not“ sei ein klares Statement der Jury, schreibt Andreas Busche in seiner Festivalbilanz. Starke Frauen und verblüffende Juryentscheidungen

(Frei zugänglich)

Der deutsche Film auf der Berlinale – Eine Bilanz
Jenseits von streberhafter Ernsthaftigkeit und bemühtem Klamauk suche der deutsche Film nach neuen Geschichten und Erzählweisen. Eine Bilanz der Berlinale 2018 von Julia Dettke in der FAZ: Rückenwind von allen Seiten

(Frei zugänglich)

taz: Berlinale Serien im Bechdel-Test
In den Serien der diesjährigen Berlinale seien starke Frauenfiguren die Stars. In Sachen Diversität sei man aber kaum weiter, schreibt Carolina Schwarz Sechs von sieben haben bestanden

(auf Wunsch frei zugänglich)

Scroll