Springe zum Inhalt
Presseschau

Berlinale 2020 – Neuer Wettbewerb angekündigt | Zwei Sektionen gestrichen

8. Mai 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Das neue Berlinale-Leitungsduo hat erste programmliche Neuerungen bekannt gegeben.
So soll es neben den traditionellen Sektionen Wettbewerb und Berlinale Shorts, künftig eine weitere kompetitive Sektion geben. „Encounters ist eine Plattform, um ästhetisch und formal ungewöhnliche Werke von unabhängigen Filmemacher*innen zu fördern. Ziel ist es, neue Stimmen des Kinos zu unterstützen und den verschiedenen narrativen und dokumentarischen Formen mehr Raum im offiziellen Programm zu geben.“ Dafür werden „maximal 15 Filme – Welt- oder internationale Premieren von Spiel- oder Dokumentarfilmen ab einer Laufzeit von 60 Minuten – eingeladen.“

Pressemitteilung auf der Homepage der Berlinale (frei zugänglich)

Auch auf spiegel.de berichtete über den Umbau der Berlinale. So werden im Gegenzug zur Einrichtung der „Encounters“-Reihe zwei Sektionen abgeschafft: „Sowohl die Reihe „NATIVe“ als auch „Kulinarisches Kino“ wird es zum 70. Jubiläum der Berlinale 2020 nicht mehr geben.“

Titel: Mehr Preise, weniger Reihen auf spiegel.de vom 07.05.2019 (frei zugänglich)

Scroll