Springe zum Inhalt
Presseschau

BKM Monika Grütters unterstützt die Idee einer europäischen Medienplattform

6. Dezember 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Im medienpolitik.net-Gespräch äußert sich Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien äußert sie sich zu der Idee einer europäischen Plattform: „Plattformen für qualitätsvolle europäische Inhalte sind ein langgehegter Wunsch. Europa muss und könnte so im globalen Netz seinen Einfluss wahrnehmen“. Alle müssten dazu an einen Tisch, denn: „Mit Kleinstaaterei können wir gegen US-amerikanische oder asiatische Marktmacht nichts gewinnen.“ Das Magazin fasst weiter aus dem Gespräch zusammen: „Auf politischer Ebene wird gerade darüber beraten, ob und in welcher Form die Idee einer gemeinsamen Medienplattform auch Eingang in die Neuauflage des Elysée-Vertrags mit Frankreich finden soll. Beim EU-Förderprogramm „Kreatives Europa“ für den Zeitraum 2021-2027, über das gegenwärtig verhandelt wird, soll Raum für die Förderung innovativer neuer Projekte geschaffen werden, dafür sieht der erste Vorschlag der Kommission „einen leichten Aufwuchs vor“. Auch sollen zusätzlich verstärkt weitere EU-Förderinstrumente für den Kultur- und Kreativsektor nutzbar gemacht werden. Damit stünden mehr Fördermittel für die Kultur- und Kreativwirtschaft zur Verfügung.“ Zum vollständigen Interview:  „Mit Kleinstaaterei können wir nichts gewinnen“
(online frei zugänglich / Das Interview wurde in promedia Heft 12-2018 erstveröffentlicht.)

Scroll