Springe zum Inhalt
Presseschau

Botschaft an das hiesige TV-Geschäft: Sky lässt zweite Staffel von der Serie „Das Boot“ produzieren / Zu den Tücken der aktuellen Produktionslandschaft

6. Dezember 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Es ist eines der teuersten deutschen Serienprojekte – und hat sich für Sky offenbar ausgezahlt: Der Sender lässt „Das Boot“ weiterlaufen. Das ist auch eine Botschaft ans hiesige TV-Geschäft. Bei Spiegel Online schreibt dazu Christian Buß: „Schon vor der deutschen Erstausstrahlung von „Das Boot“ bei Sky soll die Serie bereits in über 100 Länder verkauft worden sein. Nun veröffentlichte der Sender die Zuschauerzahlen. Demnach hat die Serie bereits innerhalb der ersten zehn Tage mit den fest terminierten Ausstrahlungsterminen 1,13 Millionen Menschen im Fernsehen erreicht; über die non-linearen Verbreitungswege wurden 1,89 Mio. Abrufe gesammelt.“
Da bei der Produktion der Serie bewußt auf einen deutschen Free-TV-Partner verzichtet wurde, konnte man die zweite Staffel so schnell durchwinken, so Buß weiter. Im Vergleich dazu sei das Zaudern darüber, ob „Babylon Berlin“ eine weitere Staffel bekommen soll in monatelangen Verhandlungen, weil der Sky-Kooperationspartner ARD – er hatte den Bärenanteil der Produktionskosten beigesteuert – sich schwer tat, nicht entschieden worden. Das habe dem Projekt nicht gutgetan. Buß schreibt dazu: „Das Zaudern zeigt die Tücken der aktuellen Produktionslandschaft. Viele Produktionen des deutschen Serienbooms – ob „Deutschland86“, „Hackerville“ oder „Deutsch-Les-Landes“, entstehen in neuen, gewagten Bündnissen, die vor ein paar Jahren noch undenkbar gewesen sind.“ Mit den tausend neuen Möglichkeiten, gäbe es nun auch tausend neue Risiken. UFA- Geschäftsführer Nico Hofmann sähe es kommen, „dass die Zeit der ausufernden Allianzen bald vorbei ist“ Serien würden künftig von den „eigenen Ausspielsystemen“ gehalten. Im Artikel heißt es: Durch diese Bereinigung der unübersichtlichen Kooperationslandschaft und längerfristige strategische Planungen dürfte der deutsche Serienboom dann auch etwas abflauen. Kurz: Es wird bald weniger Geld in den Markt gepumpt werden. Zum ganzen Artikel:  Sky ordert zweite Staffel von „Das Boot“
(frei zugänglich)

Scroll