Springe zum Inhalt
Presseschau

Brexit: Internationale Koproduktionen werden von nun an komplizierter

11. Januar 2021
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Durch den Austritt Großbritanniens verlässt auch ein relevanter Teil des TV-Marktes die Europäische Union. Das bedeutet vor allem für Werber: 14 Prozent des europäischen Fernsehwerbemarktes, 11 Prozent ihrer Pay-TV-Abonnenten und 23 Prozent ihrer SVoD-Abonnenten sind erst einmal raus aus der EU. Der Austritt Großbritanniens mischt somit die europäische Fernsehwelt auf. Internationale Koproduktionen werden wohl von nun an komplizierter.

Brücken fürs britische TV von Wilfried Urbe auf taz.de am 05.1.2021

Scroll