Springe zum Inhalt
Presseschau

Debatte zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk: “Auch Unterhaltung kann Bildung sein”

1. März 2021
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung hat einen staubigen Klassiker aus der medienpolitischen Mottenkiste geholt: Sie schlägt vor, ARD und ZDF zu fusionieren. Ein Sender für alle. Dieser deutlich billigere Einheitskanal solle sich dann auf die angeblichen Kernaufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks konzentrieren: Information, Kultur und Bildung. Die Entlohnung der Führungskräfte solle dabei dem Modell des öffentlichen Dienstes folgen, weite Teile des Programms sollten den Privatsendern überlassen werden: Unterhaltung, Sport, Kinderfernsehen, Entertainment. Eine populistische Luftnummer.

Fusion von ARD und ZDF? Eine populistische Luftnummer von Imre Grimm auf rnd.de am 27.2.2021

Scroll