Springe zum Inhalt
Presseschau

Deutscher Werbefilmpreis 2019: Monstermäßig abgeräumt: Gnu Gnu verzaubert die Jury

25. März 2019
Thema
Sektion

Werbung

Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

„Ein monstermäßiger Film“ (Produktion: tempomedia) habe „monstermäßig abgeräumt“ in den Königskategorien „Bester Werbefilm“, „Beste Regie“ sowie dem „Preis der Medien“ bei der Verleihung des Deutschen Werbefilmpreises 2019. Aus 30 nominierten Arbeiten wurden zwölf Gewinner mit dem begehrten „Hatto“ am vergangenen Freitag in der Kulturfabrik „Kampnagel“ in Hamburg geehrt. Der „Preis der Medien“, bei der eine ausgewählte Jury aus Fachjournalisten ihren Lieblingsfilm kürte, wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben, heißt es in der Pressemitteilung der Akademie. Die Medien-Jury bestand aus Annette Dombrowski (filmecho/filmwoche), Bärbel Unckrich (HORIZONT), Daniela Strasser (WuV), Thomas Lückerath (DWDL), Scott Roxborough (The Hollywood Reporter), Vanessa Rummelhagen (New Business) und Hans von Bock (Deutsche Welle) und den Preis übergab Bärbel Unckrich von HORIZONT. Bereits zum zweiten Mal wurde dieser Sonderpreis verliehen und soll, laut Myriam Zschage (Projektleitung Deutsche Werbefilmakademie), den interdisziplinären Austausch und die Diskussion mit der Fachpresse fördern. Das Motto der diesjährigen Verleihung in der Kulturfabrik Kampnagel in Hamburg war „Grandhotel“. Ein zentrales Thema der Deutschen Werbefilmakademie sei die Förderung des Nachwuchses. So wurde mit dem DWA Förderpreis in diesem Jahr „Levi’s Yourself“ von Regisseur Thilo Gundelach geehrt. Als bester Nachwuchswerbefilm gewann der Spot „Benim Evin Sensin“ von Ben Miethke von der Filmakademie Baden-Württemberg. Tony Petersen, Vorstand der Deutschen Werbefilmakademie zum diesjährigen Auswahlverfahren: „Der Werbefilmpreis erfreut sich großer Beliebtheit. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder fast 800 Einreichungen. Auffällig hoch war die Qualität der Filme – insbesondere auch vom Nachwuchs. Da hatte die Grand Jury keinen leichten Job.“ Direkt zur vollständigen Pressemitteilung: „Ein monstermäßiger Film“ gewinnt den Deutschen Werbefilmpreis

Alle Preisträger des Deutschen Werbefilmpreis 2019

Fotos zur honorarfreien Veröffentlichung im Zusammenhang mit dem Deutschen Werbefilmpreis und mit Nennung der Credits stehen unter http://www.deutscher-werbefilmpreis.de zur Verfügung.

Scroll