Springe zum Inhalt
Presseschau

Die “bessere Hälfte” der Strukturreform sei “eine Programmreform”

6. Oktober 2017
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Eine neue Struktur sei das eine, aber es dürfe nicht dazu kommen, dass "durch diese neuen Schläuche nur der alte Wein" fließen würde, schreibt Norbert Schneider im Tagesspiegel. Für ihn sei die "..bessere Hälfte" der Strukturreform "eine Programmreform". Auch fordert er, dass man sich von der Quote verabschieden müsse, da es darum gehe den Programmauftrag zu erfüllen, der gleichermßen "Information, Unterhaltung und Bildung" umfasse. (Ergänzung: Der Autor Norbert Schneider war unter anderem Fernsehdirektor des Senders Freies Berlin und Direktor der Landesanstalt für Medien NRW in Düsseldorf.) Darstellung, nicht Selbstdarstellung

(frei zugänglich)

Scroll