Springe zum Inhalt
Presseschau

Disneys Gegenoffensive

12. April 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Der FAZ-Korrespondent Roland Lindner schreibt über die „bislang größte Gegenoffensive für Netflix aus Hollywood“. Das geplante Streaming-Angebot „Disney+“ komme zu einer Zeit, in der „das Streaming-Geschäft immer umkämpfter wird. Auch eine Reihe anderer traditioneller Medienkonzerne wie Comcast oder Warner Media (…) arbeiten derzeit an Videoplattformen”. Zudem drängten immer mehr Technologieunternehmen wie Apple auf den Markt. Der Start von Disney wird für die Konkurrenz Auswirkungen haben, so Lindner: „Um Exklusivität für Disney+ zu gewährleisten und den Dienst entsprechend attraktiv zu machen, wird das Unternehmen seine Inhalte von Netflix und anderen Diensten abziehen. Das entstehende Einnahme-Minus solle dann allerdings mit Disney+ ausgeglichen werden.

Titel: Disney startet Frontalangriff auf Netflix von Roland Lindner auf www.faz.de am 11.04.2019

Unterdessen hat Disney angekündigt am 12. November in den USA sein Angebot zu starten. Die Kosten dafür sollen sich auf monatlich 7 Dollar belaufen. Es wird erwartet, dass Disneys+ in Deutschland wohl erst Ende 2019 oder Anfang 2020 startet.
Titel: Disney-Streamingdienst startet im November auf www.sueddeutsche.de am 12.04.2019

Scroll