Springe zum Inhalt
Presseschau

“Ein Ausfallfonds ist für viele Firmen existenziell”

29. Mai 2020
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die wegen des Coronavirus stillstehende Filmbranche will wieder drehen – mit einem Sicherheitskonzept ähnlich dem der Fußball-Bundesliga. “Es gibt deutliche Unterschiede zwischen einer Studioproduktion, in der Abstände leichter eingehalten oder die Kulissen verändert werden können, und einer größeren Produktion mit Statisten und Außendrehs”, sagt Filmproduzent Nico Hofmann, Geschäftsführer der UFA und Vorstandsmitglied der Produzentenallianz. Trotz Quarantäne und Tests bleiben Sorgen: Der Ernstfall ist nicht versichert. “Die Produzentenallianz ist mit Monika Grütters im Gespräch über einen Ausfallfonds, damit die Produktionen abgesichert sind und fortgesetzt werden können”, ergänzt Hofmann.

Küssen trotz Corona – wie die Filmbranche in der Pandemie weiterarbeiten will auf deutschewelle.com am 29.05.2020

Scroll