Springe zum Inhalt
Presseschau

EU-Ratspräsidentschaft: Angemessene Berücksichtigung von Kultur und Medien gefordert

6. Juli 2020
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat im Vorfeld der deutschen EU-Ratspräsidentschaft eine angemessene Berücksichtigung von Kultur und Medien bei den Wiederaufbau-Instrumenten der EU angemahnt. Dazu müsse unter anderem auch das EU-Förderprogramm “Kreatives Europa” mit einem entsprechenden Finanzrahmen ausgestattet werden, heißt es in einem gemeinsamen Schreiben von Grütters, Italiens Kulturminister Dario Franceschini und Frankreichs Kulturminister Franck Riester an EU-Kommissarin Mariya Gabriel.

Grütters: Kultur im EU-Ratsvorsitz angemessen berücksichtigen auf wallstreet-online.de am 02.07.2020

dazu auch: Kulturstaatsministerin Grütters fordert von Tech-Konzernen, Algorithmen offenzulegen. Fairer Wettbewerb um Aufmerksamkeit, Meinungsvielfalt und Meinungsfreiheit – das sind die deutschen Ziele während der EU-Ratspräsidentschaft auf Berliner-Zeitung.de am 01.07.2020

Scroll