Springe zum Inhalt
Presseschau

EU-Urheberrecht: Position der EU-Mitgliedsländer für sog. Trilogverhandlungen mit dem Europäischen Parlament und der EU-Kommission gelingt vielleicht doch noch

11. Februar 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

„Im Streit um die Reform des Urheberrechts haben die EU-Mitgliedsstaaten einen Kompromiss zwischen Deutschland und Frankreich mehrheitlich gebilligt. Der für den Digitalbereich zuständige Vize-Kommissionspräsident Andrus Ansip sagte, dass die EU-Staaten beim Urheberrecht wieder eine gemeinsame Stimme gefunden hätten.“ Nach der Einigung der EU-Länder werden nun die Verhandlungen mit dem Europaparlament und der EU-Kommission beginnen. „Er hoffe nun auf eine endgültige Einigung in der kommenden Woche, schrieb Ansip auf Twitter.“

Die ZEIT berichtet dazu: EU-Staaten einigen sich auf Urheberrechtsreform

Handelsblatt: Die EU-Urheberrechtsreform hat die nächste Hürde genommen. Jetzt muss das Europaparlament entscheiden. Copyright-Reform nimmt wichtige Hürde

(Frei zugänglich)

Scroll