Springe zum Inhalt
Presseschau

Exkurs im Audio-Interview: „Filmförderstrukturen nehmen auf Filme Einfluss“ und „Kino verschwindet aus den Filmen“

18. Juli 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Lars Henrik Gass, Leiter der Oberhausener Kurzfilmtage sieht im Interview mit Deutschlandfunk die mediengeschichtliche Besonderheit des Kinos darin, „dass man für zwei Stunden zu einer Wahrnehmung von Realität gezwungen sei – und das trete nun ins gesellschaftliche Abseits.“ Die Folge davon sei, dass man sich nicht mehr einer anderen Wahrnehmung von Realität auseinandersetze und den Zugang zur Realität kontrollieren wolle. Die Fake-News-Debatte sei eine Folge davon, da man sich nicht mehr gesellschaftlich darauf verständigen könne, was das Andere sei. Dies habe schwerwiegende Folgen für alle Formen der Kunst.

Titel: Filme ohne Kino auf deutschlanfunk.de am 17.07.2019 – insgesamt 6:45 Minuten

Scroll