Springe zum Inhalt
Presseschau

FFA-Kinobilanz: 2012 war Rekordjahr

5. Februar 2013
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

1,033 Milliarden Euro Umsatz und ein Besucherzuwachs auf 135,1 Millionen: Die Kinos in Deutschland hätten 2012 die höchsten Einnahmen ihrer Geschichte erzielt und erstmals einen Gesamtumsatz von über einer Milliarde Euro erreicht, schreibt Petra Schwegler bei Werben & Verkaufen online unter Berufung auf die FFA. 74,9 Millionen Euro mehr Erlöse gegenüber dem Vorjahr seien ein Plus von 7,8 Prozent. 4,2 Prozent mehr an Besuchern gingen vor allem auf die drei Top-Streifen „Ziemlich beste Freunde“ (8,9 Millionen Besucher), James Bonds „Skyfall“ (7,5 Millionen Besucher) und „Ice Age 4“ (6,7 Millionen Besucher) zurück: Rekordjahr: „Skyfall“ und „Ziemlich beste Freunde“ machen Kinos reicher (frei zugänglich)

Ein wenig Balsam sei die jetzt vorgelegte Bilanz auch für den deutschen Film, berichtet Blickpunkt:Film. Die FFA sehe dessen Marktanteil nach Besuchern bei immerhin 18,1 Prozent. 24 Mio. Besucher hätten im vergangenen Jahr ein Ticket für einen deutschen Film gelöst, vier Produktionen mehr als eine Mio. Besucher in die Kinos gelockt: „Türkisch für Anfänger“, „Cloud Atlas“, „Fünf Freunde“ und „Rubbeldiekatz“: FFA bilanziert Rekord-Kinojahr

Zur Pressemitteilung auf den Seiten der Filmförderungsanstalt: FFA legt Kinoergebnis 2012 vor: Rekordumsatz mit 1,033 Mrd. Euro und Besucherzuwachs auf 135,1 Mio. / Deutscher Marktanteil bei 18,1% (frei zugänglich)

Scroll