Springe zum Inhalt
Presseschau

FFA Präsident fordert substanzielle Aufstockung des Investitionsbedarfs fürs Zukunftsprogramm Kino

10. April 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

FFA Präsident Prof. Dr. Bernd Neumann forderte am Dienstag in Baden-Baden zur Eröffnung des Filmtheaterkongresses 2019 eine Aufstockung des Zukunftsprogramms Kino. Um die Kundenkommunikation und -bindung zu stärken und technisch fit für die Zukunft zu sein, werde die Branche Geld benötigen. „Dafür hat die Koalition der Bundesregierung 2017 das Zukunftsprogramm Kino aufgelegt, das, wie wir Ende März erfahren haben, 2019 immer noch nicht kommen wird“, so Neumann. Zwar wurden aus dem Etat des Landwirtschaftsministeriums Gelder für ein ‚Soforthilfeprogramm für Kinos‘ in Gemeinden mit weniger als 25.000 Einwohnern reserviert. Diese begrüßenswerte erste Maßnahme könne jedoch das Zukunftsprogramm nicht ersetzen. Er fordere daher eine substanzielle Aufstockung des Investitionsbedarfs.

Titel: FFA-Präsident Bernd Neumann fordert substanzielle Aufstockung des Zukunftsprogramms Kino von www.ffa.de am 09.04.2019 (frei zugänglich)

Auch der HDF-Vorstandsvorsitzende Thomas Negele äußerte sich anlässlich des Filmtheaterkongresses in Baden-Baden zur aktuellen Lage und betonte, dass es keine One-Size-Fits-All Lösung für die bestehenden Probleme geben könne. Allerdings wies auch Negele darauf hin: es dürfte Geld kosten.
Titel „Das Kino zu erhalten, ist eine nationale Aufgabe“ von Marc Mensch in Blickpunkt:Film am 09.04.2019 (frei zugänglich)

Näheres zu den Kino-Marktzahlen des Jahres 2018 hat die FFA am 10.04.2019 veröffentlicht. (frei zugänglich)

Scroll