Springe zum Inhalt
Presseschau

FFA-Verwaltungsrat sieht Überleben der Kinos gefährdet

23. Oktober 2020
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass unter den praktizierten Hygieneregelungen die Kinos zu den Orten mit dem geringsten Infektionsrisiko gehören; kein Covid-19-Fall ist bisher auf einen Kinobesuch zurückzuführen. Trotzdem besteht bundesweit ein Flickenteppich strenger und strengster Beschränkungen, der potentielle Besucherinnen und Besucher zutiefst verunsichert und den Kinobetrieben einen auch nur kostendeckenden Betrieb unmöglich macht. Daher hat der Verwaltungsrat der Filmförderungsanstalt bei seiner turnusmäßigen Sitzung (als Videokonferenz) am gestrigen Donnerstag beschlossen, an Länder, Städte und Gemeinden zu appellieren, möglichst bundesweit einheitliche Maßnahmen zu ergreifen und deren Angemessenheit – auch im Vergleich mit Regelungen in anderen Branchen – zu bedenken und gegebenenfalls zu verbessern.

Pressemeldung der FFA vom 23.10.2020

Scroll