Springe zum Inhalt
Presseschau

Film & TV: Große Nachwuchssorgen

29. August 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Der Fachkräftemangel stellt für die Filmproduktionsbranche ein immer größer werdendes Problem dar. Mitunter müssen Produktionen verschoben werden, weil kein komplettes Team zur Verfügung steht. Axel Kühn, Chef der Produktionsfirma Tresor TV, erklärt dass es in allen Gewerken an Nachwuchs fehle: „Inzwischen sind alle Posten schwer zu besetzen, doch bei den Cuttern ist der Mangel am größten“. Der Fachkräftemangel wird auch deswegen immer bedrohlicher, weil die Sender viel mehr Produktionen in Auftrag geben, als noch vor fünf Jahren. Hinzukommen „noch die Produktionen für die Streamingdienste wie Amazon und Netflix.“ Juliane Müller, Geschäftsführerin der Produzentenallianz-Initiative für Qualifikation (PAIQ) arbeitet mit Hochdruck daran, bereits im nächsten Jahr eine Cutter-Ausbildung anbieten zu können. „Ob über ein Volontariat, das interne und externe Schulungen anbietet oder über die Möglichkeit, Mediengestalter zusätzlich für den Schnitt auszubilden, muss sich noch entscheiden.“

Titel: Film & Fernsehen: Eine Branche mit großen Nachwuchssorgen von Lisa Priller Gebhard auf blmplus.de am 28.08.2019

Scroll