Springe zum Inhalt
Presseschau

Gehobenes Kino

10. September 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Was in Köln, Hamburg, Berlin und München schon funktioniert, will der Hamburger Kinounternehmer Hans-Joachim Flebbe in wenigen Tagen auch in Frankfurt bieten. „Valet-Parking, Garderobe, Begrüßungsgetränk und elektrisch verstellbare Sessel mit Beinfreiheit“: Gehobenes Kino. Dabei sei das Konzept keines in Konkurrenz zu den „normalen“ Kinos. Hauptkonkurrenten seien jetzt die Streamingdienste, die das Publikum zu Hause hielten, so Flebbe. Mit „Astor“ wolle man dem potentiellen Besucher keine Ausrede mehr bieten. Es sei so bequem wie zu Hause, sogar noch bequemer: Dort muss man sich das Bier selber holen, bei uns wird es gebracht. Auf „30 plus“ schätzt Flebbe das Publikum: „Wir wollen die Leute zurückholen, die bereit sind, Geld auszugeben für ein gutes Umfeld, gute Technik, Komfort und Service.“

Titel: Vom Saulus zum Paulus von Eva-Maria Magel auf faz.de am 10.09.2019

Scroll