Springe zum Inhalt
Presseschau

Gemeinsame Vergütung: BVR fordert Schlichtungsstelle beim OLG München

17. Februar 2010
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Der Bundesverband der Fernseh- und Filmregisseure (BVR) fordere in Vergütungsverhandlungen mit dem ZDF die Einrichtung einer Schlichtungsstelle beim Oberlandesgericht München (OLG), schreibt Claudia Tieschky in der Süddeutschen Zeitung. Ziel sei der Abschluss einer „Gemeinsamen Vergütungsregel“, einer Art Tarifabkommen, wie sie das seit 2002 gültige Urhebergesetz vorsehe. Die Verhandlungen mit dem ZDF hätten Pilotcharakter, erklärt der BVR, der Sender verweigere sich jedoch und habe zunächst auf die Produzenten als Verhandlungspartner verwiesen. Die Produzentenallianz habe sich ebenfalls für nicht zuständig erklärt, da sie Verwertungsrechte umfassend an den Sender abgebe. Beim ZDF habe es auf Anfrage geheißen, man habe sich Gesprächen keineswegs verweigert., sei jedoch nicht Vertragspartner der Regisseure bei den Auftragsproduktionen, um die es gehe: Pilotprojekt (frei zugänglich)

Scroll