Springe zum Inhalt
Presseschau

Günther Jauch: „Druck der Sender wird immer größer“

25. Juni 2012
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung sprechen Günther Jauch und seine Frau Thea über das „Leben im Weinberg und im Fernsehen“. Jauchs Produktionsfirma I & U habe 2010 rund 40 Millionen Euro Umsatz und operativ sieben Millionen Gewinn gemacht. „Trotzdem zeigt die Kurve seit acht Jahren nur noch nach unten,“ kommetiert Jauch diese Zahlen. „Gleichzeitig steigen aber die Umsätze. Im Klartext: Wir produzieren immer mehr und erlösen immer weniger. Aber der Druck der Sender wird immer größer.“ Den Einwand, das könne doch nicht immer so weitergehen, bestätigt Jauch: „Das stimmt, und deswegen sind wir jetzt auch an einem Scheideweg. Vielleicht verkleinern wir uns wieder. Das muss man ernsthaft überlegen.“ Da freue ich mich wie der Elefant in der Savanne (Süddeutsche Zeitung vom 25.6.2012,  Seite 18 – Wirtschaft)

DWDL.de bringt eine Zusammenfassung des Interviews: „Die Sender versuchen uns immer weiter zu drücken“ (frei zugänglich)

Scroll