Springe zum Inhalt
Presseschau

Herbstumfrage der Produzentenallianz: “28 Prozent der befragten Unternehmen sehen sich mit einem existenzbedrohenden Szenario konfrontiert”

8. Februar 2021
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Der wissenschaftliche Direktor der Produzentenallianz, Oliver Castendyk, erörtert gegenüber Blickpunkt:Film die Erkenntnisse der vergangenen Herbstumfrage der Produzentenallianz und erklärt: Ganze 28 Prozent der befragten Unternehmen sehen sich mit einem existenzbedrohenden Szenario konfrontiert. Insgesamt resümiert er: “Das Produktionsvolumen wurde 2020 trotz Corona (fast) gehalten, aber zu so hohen Mehrkosten – resultierend aus den Abbrüchen der Dreharbeiten im Frühling 2020 und der erheblichen Verteuerung der Produktionskosten durch Corona-Verhinderungsmaßnahmen (Testungen, Quarantäne, Schutzstufenkonzept, Verlangsamung der Dreharbeiten usw.) – dass viele Produzent*innen an ihre finanziellen Grenzen gelangt sind.”

“Im Schatten von Corona” und  “An Grenzen gelangt” in Blickpunkt:Film Ausgabe 05/06 2021 Seite 28-30 (nicht kostenfrei zugänglich)

Scroll