Springe zum Inhalt
Presseschau

HMS untersucht wirtschaftliche Situation der technisch-kreativen Dienstleister für Film und TV

4. Juli 2013
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Nach der Durchführung der „Produzentenstudie 2012“ untersuche die Hamburg Media School (HMS) im Auftrag des Verbands technischer Betriebe Film und Fernsehen (VTFF) derzeit die wirtschaftliche Situation der technisch-kreativen Dienstleister für Film und TV, berichtet Filmecho/Filmwoche. Ziel sei es, Informationen über Größe, Struktur und Entwicklung des Sektors zu erhalten, weil es über die technischen Betriebe für Film und Fernsehen bislang kaum verlässliches Datenmaterial gebe. Niemand kenne die Anzahl und Größe der Unternehmen und wisse, wie viel Umsatz und wie viele Arbeitsplätze sie schaffen. Über Preise, Investitionsaufwand und Gewinnmargen könne ebenso nur spekuliert werden wie über die Auslastung einzelner Bereiche: VTFF-Studie zum Status quo der Branche

Weitere Informationen auf den Seiten des VTFF (frei zugänglich)

Scroll