Springe zum Inhalt
Presseschau

Innovationspreis der Filmförderung 2008

11. Dezember 2008
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die  Pressemitteilung des Presse- und Informationsamt der Bundesregierung im Wortlaut:

Kulturstaatsminister Bernd Neumann verleiht Innovationspreise 2008 im Filmbereich

Kulturstaatsminister Bernd Neumann hat am Mittwoch in der Stiftung Deutsche Kinemathek in Berlin den Innovationspreis der Filmförderung 2008 vergeben.

Bei der Preisverleihung erklärte er: "Deutschland hat die Filmgeschichte nicht nur durch Filme bereichert, sondern auch durch filmspezifische Innovationen nachhaltig geprägt. Zahlreiche internationale Auszeichnungen für technische Entwicklungen zeugen davon. Der seit 2002 von der Bundesregierung verliehene Innovationspreis soll diese Entwicklung weiter verstärken. Deshalb freue ich mich, heute zwei Auszeichnungen zu vergeben, die auf unterschiedliche Weise das Kino als Kulturstätte stärken, indem sie jungen Filmemachern den Karrierestart erleichtern oder kleineren Filmverleihern den Weg ebnen."
 
Preisträger sind Christian Pfeil und Marcus Morlinghaus mit dem Projekt "Monopol News". Darin moderieren die Kinobetreiber vom Münchener Monopol Kino eine eigene Trailershow. Statt Werbung werden vor Beginn einer Vorstellung aktuelle Filme charmant und witzig kommentiert, Filmausschnitte gegeneinander gesetzt und Kinoprogramme vorgestellt. Die persönliche Empfehlung bei der Programmwerbung soll dabei die Kundenbindung steigern. Ausgezeichnet wurde außerdem das Projekt "Onefest – Die One-Stop-Schnittstelle zwischen Filmschaffenden und Filmfestivals" von Luca Zamai. Dabei soll eine innovative Online-Datenbank junge Filmschaffende angesichts der unübersichtlichen internationalen Festivallandschaft bei der weltweiten Planung und Teilnahme an Filmfestivals unterstützen. Dadurch sollen der Festivalerfolg und die internationale Wahrnehmung deutscher Filmkunst gefördert werden.
 
Der Innovationspreis würdigt herausragende Leistungen und Ideen, durch die das Filmschaffen in Deutschland wichtige neue Impulse bekommt und kann an kreative Filmschaffende, Verleiher und Kinobetreiber verliehen werden. Die beiden Auszeichnungen sind mit einer Förderung in Höhe von jeweils 25.000 Euro verbunden und wurden von der Jury "Innovationspreis" vorgeschlagen. Ihr gehören Nina Bohlmann, Prof. Dr. Gundolf Freyermuth, Helge Jürgens, Björn Koll und Prof. Christian Köster an.

Scroll