Springe zum Inhalt
Presseschau

Jung-Produzent im Interview: „Film ist für mich eine Mischung aus Wirtschaft und Kunst“

13. September 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Im Interview mit Blickpunkt:Film spricht Produzent Felix Starck über sein kommendes Film-Projekt, über mehrfache Förderabsagen und über Förderer, die an den Film des jungen Produzenten glauben. Eine besondere Rolle spielt dabei der FFF Bayern, der gleich zweimal einer Förderung eine Absage erteilte, trotz Marc Rothemund als Regisseur und illuster Besetzung. Starck bemerkt dabei: „Bei der Herstellung von Filmen hat sich einfach zu wenig verändert. Wir produzieren heute noch unter der gleichen bzw. einer ähnlichen Wirtschaftlichkeit wie vor 50 Jahren. Ich halte es für sinnvoll, dass man bei der zukünftigen FFG-Debatte mal ein weißes Blatt Papier nimmt, statt ständig an kleinen Stellschrauben zu drehen.“ Es sei an der Zeit auch jüngere Produzenten mit an den Tisch setzen, um deren Stimme zu hören. Starck sei sich jedoch sicher, dass „die Produzentenallianz da auch mit jüngeren Produzenten im Austausch ist.“

Titel: Felix Starck: „Das Kino hat für mich oberste Priorität“ von Barbara Schuster in Blickpunkt:Film vom 12.09.2019

Scroll