Springe zum Inhalt
Presseschau

Kinobilanz: 16,9 % Besucherrückgang 2010

16. Dezember 2010
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

16,9 Prozent Besucherrückgang und vier Prozent Umsatzrückgang, so laute die Bilanz des bisherigen Kinojahres in Deutschland bis einschließlich 12. Dezember im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, meldet Blickpunkt:Film unter Berufung auf „von Zukunft Kino Marketing auf der Grundlage der von Rentrak EDI ermittelten Zahlen“. Besucherstärkster deutscher Film sei mit gut 1,5 Mio. Besuchern (Umsatz: rund 10,4 Mio. Euro) „Friendship!“(Produzent: Wiedemann & Berg). Umsatzstärkster deutscher Film sei dank des 3D-Zuschlags „Resident Evil: Afterlife“ (Deutscher Koproduzent: Constantin) mit rund 11,6 Mio. Euro bei 1,1 Mio. Besuchern: 3D dämpft Umsatzrückgang in deutschen Kinos

Deutsche Kinos erwarteten 2011 erstmals mehr als eine Milliarde Euro Umsatz, schreibt Cay Dobberke bei Zeit online. „3-D-Produktionen und deutsche Streifen“ sollen die Kassen füllen: Der Film läuft gut (frei zugänglich)

Scroll